Fasching 2014

25. Fastnachtsveranstaltung des SV Schweinsberg

Am 22.02.2014 um 19.33 Uhr war es endlich so weit: die 25. Fastnachtsveranstaltung des SV Schweinsberg begann mit 11 Paukenschlägen.

Die Schweinsberger Elferräte marschierten in das ausverkaufte Bürgerhaus ein, gefolgt von den Fastnachtsfreunden aus Neustadt an der Aisch. Nach der Begrüßung sagte Sitzungspräsidentin Claudia Umbeck den ersten Programmpunkt an: das Tanzmariechen Carolin Birk. Wie der Wind wirbelte Carolin mit spektakulären Tanzschritten über die Bühne. Es folgte eine Neuheit: Monika Metz und Sonja Hahn setzten eine Situation im Wartezimmer einer Arztpraxis in Szene, wo immer über alles Mögliche getratscht wird – am liebsten aber über andere Leute.

Nach dem akrobatischen Tanz der Geißleingarde aus Neustadt an der Aisch begeisterte die Modern Dance Gruppe Remember das Publikum mit einem fetzigen Tanz, der von Michael Heilmann einstudiert worden war.

Zwei weitere Gastauftritte, nämlich von den Ahndorfer Marerje vom Kolping Stadtallendorf mit ihrem Mädchenpower auf dem Bau und die Clowns der Gruppe Hot Chilis aus Erfurtshausen waren mit ihren Darbietungen eine große Bereicherung der Schweinsberger Fastnachtsitzung.

Der Robinson Club ist bekannt für seine fantasievollen Auftritte, für tolle, selbstgeschneiderte Kostüme und liebevoll gestaltete Kulissen. Und auch dieses Jahr wurden die Schweinsberger Närrinnen und Narren nicht enttäuscht: eine Afterworkparty à la Robinson Club riss das Publikum von den Stühlen.

Abwechslungsreich ging es bei Out of the Dorf zu. Die jungen Tänzerinnen und Tänzer zeigten, wie es in ihrer Tanzschule zugeht.

Zuckersüß zeigten sich die Damen von Pink Pepper. Sie zeigten einen Tanz zu Musik, die Lust auf Süßes macht, den Birgit Wittkopp einstudiert hatte.

Aus Niederklein kamen die Gleer Tanzmädels auf die SV Schweinsberg Fastnachtsbühne. Bei der Clownnummer von den Pig-Mountain-City-Dancers hielt es keinen mehr auf dem Stuhl. Der Saal jubelte frenetisch bei dem anspruchsvollen Tanz, den Verena Krebs kreiert hatte.

Eine tolle Boss Hoss Imitation sah das närrische Publikum von Montagne de Porco. Nachdem die Gruppe ein Konzert der bekannten Band besucht hatte, war ihre Darbietung fast perfekter als das Original.

Das Programm rundeten das Neustädter Männerballett und die Schweesborcher Wätz ab. Papa Schlumpf erzählte, was er mit den Wätzen alles erlebt hat, als er mit ihnen auf Europa-Tour war. Die Zuschauer jubelten den Wätzen begeistert zu, alle tanzten mit den ihnen und freuten sich über eine gewohnt pompöse Bühnenshow.

Musikalisch wurde die Veranstaltung begleitet von der Partyband „Die Momberger“, die mit schwungvollen Schunkelrunden und langen Tanzrunden auch nach dem Programm noch für Stimmung bis in die frühen Morgenstunden sorgte.

 

Ehrungen:

Die goldene Ehrennadel für 11 Jahre Akteur auf der SV Schweinsberg Fastnachtsbühne bekamen Thomas Ziegler und Holger Krah.

Die silberne Ehrennadel für 11 Jahre Elferrat empfingen Dirk Mann und Thomas Fleischhauer.

Ein besonderes Butzchen-Geschenk erhielten Carmen Trautwein und Claudia Pohl dafür, dass sie seit 22 Jahren im Elferrat mitwirken.

Ebenfalls 22 Jahre dabei waren die Geißleingarde und die Hupfer aus Neustadt an der Aisch.

 

Kinderfastnacht des SV Schweinsberg

Volles Haus hatte der Kinderfasching des SV Schweinsberg am 23.02.2014 im Bürgerhaus. Aufgeregte und gespannte Kinder begrüßten mit lautem „Helau“ den Jugendelferrat des SV Schweinsberg. Dieses Mal präsentierte dieser sich als „Bauer sucht Frau“-Imitation, moderiert von Jugendelferratspräsidentin Denise Umbeck alias Inka Bause.

Schwungvoll begann das Programm mit dem Gardetanz der Kolping Garde aus Stadtallendorf.

Die süßen Turnmäuse vom SV Schweinsberg enterten als Piraten die närrische Bühne und ernteten großen Applaus, es wurde sogar eine Rakete gefordert.

Das Nachwuchstanzmariechen Lara Riedel präsentierte ihren akrobatischen Tanz, der auch laut bejubelt wurde.

Jana Fuchs trainierte gleich drei Kindergruppen. Sie studierte ganz unterschiedliche Choreografien ein, die die Gruppen „Impossible“, „Jazz Minis“ und „Supermonster“ gekonnt auf der Bühne darboten.

Aus Niederklein kamen die Gleer Tanzmäuse mit Angela Brand und die Kinder Showtanzgruppe mit Katrin Teuber auf die Schweinsberger Kinderfastnachtsbühne und begeisterte die kleinen Gäste.

Auch die Kindergarde aus Niederofleiden ließ es sich nicht nehmen, auf dem beliebten und geliebten Kinderfasching des SV Schweinsberg aufzutreten.

Dann folgten Darbietungen, die schon am Vorabend bei der großen Fastnachtsveranstaltung des SV Schweinsberg den Saal in Stimmung gebracht hatten. Die Showtanzgruppe vom Kolping Stadtallendorf – die Ahndorfer Marerje – zeigten, wie stark Mädels auf dem Bau sind.

Die Modern-Dance-Gruppe unter der Leitung von Michael Heilmann zeigte ihren Tanz mit den raffinierten Choreografien und die Pig-Mountain-City-Dancer wirbelten als Clowns mit ihrem fantasievollen Tanz über die Bühne.

Für die gute Stimmung sorgte der Jugendelferrat, der mit viel Spaß zusammen mit Sarah Mann, Verena Krebs und Frank Wittkopp den Kinderfasching organisiert hatte.
Musikalisch wurde die Veranstaltung in Schwung gebracht vom Ohmtalboy Marco Witzel.

Ein zweistündiges Programm neigte sich gegen 16.00 Uhr dem Ende zu und Denise Umbeck verabschiedete sich bis zum nächsten Jahr mit einem 3-fach kräftigen „BUTZCHE LAAF“.

 

Gez

Claudia Umbeck