Fasching 2016

27. Faschingsveranstaltung des SV Schweinsberg am 30.01.2016 und Kinderfasching am 31.01.2016

Das Butzchen Jolanthe freute sich: der SV Schweinsberg konnte seinen Fasching im neu sanierten Bürgerhaus feiern. Der Orden (entworfen von Tamara Trautwein) zeigte das Butzche, wie es zufrieden in der Schubkarre wieder ins Bürgerhaus einzog.

Orden 2016
Elferrat

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Pünktlich um 19.33 Uhr begann die Veranstaltung mit dem Einzug des Schweinsberger Elferrates. Die Fastnachtsfreunde aus Neustadt/Aisch konnten leider nicht mit von der Partie sein, weil sie selber eine Veranstaltung hatten. Da diese Kampagne sehr kurz ist, war es leider nicht möglich, alle Termine unter einen Hut zu bekommen.

Nach der Eröffnung durch Sitzungspräsidentin Claudia Umbeck folgten Grußworte von Vize-Präsident der Geißböcke Thomas Ziegler, der auch gleich als Vorsitzender des SV Schweinsberg die Gäste begrüßte.

Als 1. Programmpunkt wirbelte Carolin Birk als Tanzmariechen über die Bühne. Ein gekonnt dargebotener Tanz, wie er in professionellen Karnevalsveranstaltungen nicht besser sein könnte. Trainiert wurde Carolin von Marius Maus.

Es folgte ein Jazz- und Moderndance, gezeigt von einer der Jugendtanzgruppen des SV Schweinsberg, die Jana Fuchs trainiert. „Impossible“ stellte ihren wunderschönen Ausdruckstanz vor.

Lisbeth und Kothrine alias Monika Metz und Sonja Hahn freuten sich auch, dass ihre Gymnastikübungsstunden wieder im Bürgerhaus stattfinden. Während sie anmutig ihre Übungen durchführten, tratschten sie über das Ortsgeschehen.

Lisbeth und Kothrine 2

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Eine Jugendgruppe, die sich immer im Schweinsberger Bauwagen trifft, hatte Lust, etwas beim Fasching vorzuführen und Jana Fuchs entwarf diesen liebenswerten Auftritt mit Tanz und Show, der die Stimmung im Saal mächtig anheizte.

Bauwagen Junior

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Jeder kennt sie: die Marionetten-Figuren aus der Augsburger Puppenkiste. Hinreißende Kostüme und eine schwungvolle Tanzaufführung präsentierten die Pig-Mountain-City-Dancers, trainiert von Verena Krebs. Jim Knopf, der kleine König Kalle Wirsch, Urmel und Kollegen wirbelten in hochleistungssportlicher Choreografie, entworfen von Verena Krebs, über die Bühne und bekamen auch verdient frenetischen Applaus.

PMCD

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das Tanztrio „Revival“ besteht aus drei Freunden, die es lieben, in ihrer Freizeit zu tanzen: Jana Fuchs, Denise Umbeck und Michael Heilmann. Sie haben mit Michael Heilmann eine anspruchsvolle Choreographie einstudiert und bezauberten mit einem tollen Showtanz.

„Montagne de Porco“ ist eine Truppe, die gerne auch außerhalb der Fastnachtsessionen gebucht wird, weil sie mit selbstkomponierten und -getexteten Liedern heimatverbundene Stücke live singen. Auch beim SV Schweinsberg Fasching sangen sie live und machen mit ihrer Bühnenshow Stimmung.

Montagne de Porco

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Eine Gruppe von Schweinsberger jungen Leuten nennt sich „Out of the Dorf“ und präsentierte Volksmusik mit herrlichen Parodien. Trainiert und betreut hat diese Gruppe Lena Babel und Karin Weber.

Einen wahrhaftig anspruchsvollen und tempogeladenen Auftritt brachte der Robinson Club auf die Bühne. Sie präsentierten mit akrobatischer Choreographie Songs aus dem Musical „Starlight Express“. Die gewohnt aufwändigen Kostüme, die alle selbstgemacht waren, runden diesen niveauvollen Auftritt ab.

P1010235

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zu später Stunde zeigten Pink Pepper „The Dark Side of the Night“. Ein Showtanz von ganz speziellem, mystischem Flair, einstudiert von Birgit Wittkopp, der das Publikum faszinierte und zu Begeisterungsrufen hinriss.

Den Abschluss machten wie immer die Schweesborcher Wätz mit ihrer einzigartigen Bühnenshow à la Musikshows der 70er. Kein Klischee aus dieser Zeit wurde ausgelassen; von Schlaghosen über Rüschenhemden bis Schmalzlocke war alles zu sehen. Als drei der Wätze im Stringtanga tanzten, gab es im Saal kein Halten mehr – es gab fast keinen mehr, der bei diesem Auftritt ruhig auf dem Stuhl sitzen bleiben konnte. Trainiert und betreut wurden die Wätze von Ralf Fuchs, Jana Fuchs und Ina Dalmis.

IMG-20160131-WA0005-1

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Gastauftritte aus vielen Nachbarorten rundeten ein tolles Fastnachtsprogramm ab. Mit dabei waren die Ladykracher aus Dannenrod, die Gleer Tanzmädels aus Niederklein, das Männerballett Niederofleiden, die Hot Chili’s aus Erfurtshausen und die Kolping-Garde aus Stadtallendorf.

Mit der goldenen Ehrennadel wurden für 11 Jahre Akteur auf der SV Schweinsberg Fasenachtsbühne ausgezeichnet: Birgit Wittkopp, Denise Umbeck und Michael Heilmann.

Die „Momberger Musikanten“ begleiteten das Programm und sorgten noch bis in die Nacht hinein für fantastische Stimmung.

 

 

 

 

Am Sonntag, dem 31.01.2016 wurden die Türen des Bürgerhauses Schweinsberg für den großen Kinderfasching geöffnet. Der Jugendelferrat mit Präsidentin Denise Umbeck präsentierte sich unter dem Motto „Disney Land“ und hatte ein prall gefülltes Programm im Gepäck.

Jugend-Elferrat des SV Schweinsberg

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Den Auftakt machten die Jazzminis, trainiert von Jana Fuchs. Sie zeigten, dass auch kleine Tänzerinnen eine tolle Choreografie einstudieren können.

Das Jugendtanzmariechen Lara Riedel wirbelte gekonnt über die Bühne und kam um eine Zugabe nicht herum. Trainiert wurde sie von Carolin Birk.

Die SV Schweinsberg Dance Girls zeigten in lustigen Kostümen einen gekonnten Tanz, der ebenfalls von Jana Fuchs einstudiert wurde.

SV Schweinsberg Dance Girls

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Eine weitere Gruppe unter der Leitung von Jana Fuchs waren die Crazy Girls, die ebenfalls eine tolle Darbietung brachten und auf Drängen des Publikums eine Zugabe gab.

Wie am Vorabend wurden Impossible und die Pig-Mountain-City-Dancers für Ihren Auftritt mit großem Applaus und Zugaberufen, sowie Raketen belohnt.

Weitere Auftritte zeigten die Kolping-Garde und die Peteenies aus Stadtallendorf, die Black Pearls und die Crazy Girls aus Niederklein, sowie das Tanzpaar und die Prinzengarde aus Rossdorf.

Für 11 Jahre Jugendelferrat bekam Denise Umbeck einen Blumenstrauß und Sarah Mann bekam eine besondere Ehrung, denn sie ist seit 22 Jahren beim Jugendelferrat und in der Organisation tätig. Auch Verena Krebs bekam für ihre Hilfe bei der Organisation des Kinderfaschings in Schweinsberg ein Dankeschön.

Musikalisch begleitete auch dieses Jahr wieder der Ohmtalboy mit seinem Sohnemann Lukas den Kinderfasching und bekam für seine tolle Leistung sogar eine Rakete zum Schluss.

Kinderfasching SV Schweinsberg

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Müde, aber zufrieden verließen die kleinen Närrinnen und Narren das Bürgerhaus und freuen sich schon auf nächstes Jahr.

Gez.

Claudia Umbeck

Sitzungspräsidentin